Meldungen

Zweibrücken, 25.11.2023, von Johannes Weber

Ehre, wem Ehre gebührt. Festveranstaltung in geschichtsträchtiger Umgebung

15 verdiente Helferinnen und Helfer aus dem Ortsverband Zweibrücken wurden vergangenen Freitag für ihr unermüdliches Engagement, die jahrelange, aktive Mitwirkung und die stete Einsatzbereitschaft geehrt. Weiter konnte die Ehrenplakette des THW an den Arbeiter-Samariter-Bund KV Zweibrücken verliehen werden. Die Festveranstaltung wurde in der „guten Stube“ der Stadt Zweibrücken, im geschichtsträchtigen Herzogssaal abgehalten.

Gruppenbild der Geehrten, gemeinsam mit dem THW-Landesbeauftragten HERPSL, Marcus Hantsche (2.vl) Es fehlen Dominic Peterson und Karl Geib.

Zu Beginn der Festveranstaltung hielten der Oberbürgermeister der Stadt Zweibrücken, Dr. Marold Wosnitza sowie der Landesbeauftragte des LV Hessen, Rheinland-Pfalz, Saarland (HERPSL) Marcus Hantsche jeweils eine Eröffnungsrede, in derer Sie jeweils ihre eigenen Akzente setzten. 

So betonte der der Oberbürgermeister die Notwendigkeit eines starken Ehrenamtes sowie die gute und konstruktive Zusammenarbeit zwischen dem THW-Ortsverband und den einzelnen Bedarfsträgern der örtlichen Gefahrenabwehr. 

Herr Hantsche wiederum zeichnete ein Bild des THW der Zukunft mit sich stetig ändernden Aufgaben. Zu diesem Zweck wurde die Notwenigkeit von regelmäßigen Investitionen in Liegenschaften und Technik, einer guten Nachwuchsarbeit sowie der Aus- und Weiterbildung der Einsatzkräfte betont. 

Im Nachgang an die Eröffnungsreden wurden die Ehrungen von Herrn Hantsche vorgenommen. 

So bekam Werner Neudel als Anerkennung für die außerordentliche Einsatzbereitschaft, die besonderen Verdienste im THW und sein 57-jähriges aktives Mitwirken das Ehrenzeichen in Silber verliehen. Das Ehrenzeichen in Silber ist zugleich die zweithöchste Auszeichnung für besondere Dienste innerhalb des THW. Weiter ist es eine anerkannte staatliche Auszeichnung nach dem Gesetz über Titel, Orden und Ehrenzeichen. 

Weiter bekam Patrick Kröner als Anerkennung für seine vorbildliche Einsatzbereitschaft, die erworbenen Verdienste und sein 40-jähriges Mitwirken im THW das Ehrenzeichen in Bronze verliehen. Das Ehrenzeichen in Bronze ist die dritthöchste Auszeichnung für besondere Verdienste innerhalb des THW und zugleich eine Auszeichnung nach dem Gesetz über Titel, Orden und Ehrenzeichen. 

Darüber hinaus wurde Christian Segelke das Helferzeichen Gold mit Kranz, Christian Kaufmann und Christoph Spies jeweils das Helferzeichen Gold verliehen. 

Die ehrenamtlichen Einsatzkräfte Christoph Spies, Martin Steck, Dominic Peterson, Kevin Meyer und Karl Geib wurden für deren 20-jährige Mitwirkung in der Bundesanstalt THW geehrt. 

Weiter bekam der Arbeiter-Samariter-Bund KV Zweibrücken die Ehrenplakette des THW als Dank für die jahrelange, wertvolle und kollegiale Zusammenarbeit verliehen.

Auch bekamen an diesem Abend die Helfenden Christian Kaufmann, Bianca Kaufmann, Monika Wolf, Sascha Bodmer, Stephan Latzel und Johannes Weber die Flutmedaille des Bundes verliehen. 

Nach Abschluss der Festveranstaltung lud der Ortsbeauftragte für Zweibrücken alle anwesenden Festgäste im Vorraum des Herzogssaal zu einem Get-together. Bei einem Glas Sekt und einem Imbiss konnte ein angeregter Austausch stattfinden. 


  • Gruppenbild der Geehrten, gemeinsam mit dem THW-Landesbeauftragten HERPSL, Marcus Hantsche (2.vl)

  • Es fehlen Dominic Peterson und Karl Geib.

Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Archiv

Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: